Univ.-Ass. MMag. Dr. Stefan Hampl

FakultätPsychologie
OrtWien
Raum5014
Stockwerk5
E-Mailstefan.hampl@sfu.ac.at
Web
Telefon01/7984098-530
Sprechstunden.V.
AufgabenbereichStv. Fakultätsleitung/Vizerektor Lehre
DownloadsCV

Publikationen

» Carré, D., Valsiner, J., & Hampl, S. (Hrsg.). (2017). Representing Development:
Social construction of models of change (Bd. 10). London and New York: Routledge.

» Eichenberg, C., & Hampl, S. (2017). „Altern auf dem Egotrip“. Interpretation des Spielfilms „Giulias Verschwinden“ von Christoph Schaub. In B. Strauß & S. Philipp (Hrsg.), Wilde Erdberren auf Wolke 9 (S. n.p.). Berlin und Heidelberg: Springer Verlag.

» Hampl, S., Carré, D., & Valsiner, J. (2017). Going Backwards to Move Forward: Understanding the shortcomings of Developmental Science. In J. Valsiner, D. Carré, & S. Hampl (Hrsg.), Representing Development: Social construction of models of change (S. 1-8). London and New York: Routledge.

» Hampl, S. (2016, erscheint). F*ck the therapist! Eine komparative Videointerpretation von Basic Instinct I und II. In M. Poltrum, B. Rieken, & A. Pritz (Hrsg.), Der Psychotherapeut im Spielfilm. Berlin und Heidelberg: Springer Verlag.

» Hampl, S., & Mihalits, D. (2016, erscheint). Russian revival of the St. George myth and its imagery. A study based on reconstructive picture interpretation and psychoanalysis. In B. Wagoner, I. Bresco, & S. H. Awad (Hrsg.), The Psychology of Imagination: Social and Cultural Perspectives. Charlotte; Scottsdale: Information Age Publishing.

» Hampl, S. (2016, erscheint). Videoanalysen von Fernsehshows und Musikvideos. Ausgewählte Fallbeispiele zur Dokumentarischen Methode. Leverkusen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

» Hampl, S. (2016). EU-Ropa Regina: Die Bildpolitik der neuen Euro-Banknoten. In Der schöne Schein. Symbolik und Ästhetik von Banknoten (S. 189–220). Regenstauf: Gietl Verlag.

» Hampl, S. (2014a). Zur Rekonstruktion der Montage. Die Interpretation von Musikvideos nach der dokumentarischen Methode. In R. Bohnsack, A. Baltruschat, B. Fritzsche, & M. Wagner-Willi (Hrsg.), Dokumentarische Video- und Filminterpretation. Methodologie und Forschungspraxis.

» Hampl, S. (2014b). Shifts in Picturing a Love Song. The Case of a Turkish Music Video Being Re-Shot for the International Market. In A. Jörchel & G. Benetka (Hrsg.), Biographical Ruptures and Their Repair. Cultural Transitions in Development.

» Hampl, S. (2014c). Videotranskription. In R. Bohnsack, A. Baltruschat, B. Fritzsche, & M. Wagner-Willi (Hrsg.), Dokumentarische Video- und Filminterpretation. Methodologie und Forschungspraxis.

» Hampl, S. (2013). Die Videointerpretation von Fernsehshows und Musikvideos. Ausgewählte Fallbeispiele zur methodologischen Erweiterung der dokumentarischen Methode. (unveröff. Dissertation). Universität Wien.

» Baltruschat, A., & Hampl, S. (2013). Das Bild im Film - der Film im Bild. Zur Interpretation von Filmen nach der dokumentarischen Methode. In P. Loos, A.-M. Nohl, A. Przyborski, & B. Schäffer (Hrsg.), Dokumentarische Methode. Grundlagen - Entwicklungen - Anwendungen. (S. 243–267). Leverkusen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

» Hampl, S. (2012). Erkenntnis in Bildern. Medienpsychologische Überlegungen zur Bildinterpretation nach der dokumentarischen Methode. (unveröffentlichtes Manuskript).

» Hampl, S. (2010). Videos interpretieren und darstellen. Die dokumentarische Methode. In F. Corsten, M. Krug, & C. Moritz (Hrsg.), Videographie praktizieren. Herangehensweisen,
Möglichkeiten und Grenzen (S. 53–88). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

» Hametner K., Hampl S., Joerchel A. C. & Wrbouschek M. (2009). Introduction to the Special Issue on Cultural Psychology and Qualitative Social Research in Vienna. In: Psychology and Society, Februar, 2009.

» Hampl, S. (2008). MoviScript - Software zur Videotranskription. Computerprogramm. Abgerufen von www.moviscript.net

» Hampl S., Payrhuber A., Przyborski A., Vitouch P. (2006). Marktforschung österreichische Klassenlotterie. Eine empirische Untersuchung auf der Basis von Stammkunden, unsteten Kunden, Probierkunden und Nicht-Kunden. Unveröff. Projektbericht. Wien

» Hampl, S. (2006, Jänner). „Istanbul Total“. Die mediale Artikulation eines transnationalen Kultur‐ und Erfahrungsraumes. Dokumentarische Methode/Videointerpretation, Video bzw. Video‐Transkription. Vortrag beim 9. Bundesweiten ZBBS‐Workshop zur Qualitativen Bildungs‐ und Sozialforschung, Otto‐von‐Guericke‐Universität Magdeburg.

» Hampl S. (2005). Exemplarische Videotranskription von „Istanbul Total“ in Partiturschreibweise. Videotranskript, Interpretationsvorlage und Vortrag im Rahmen der Forschungswerkstatt für qualitative Methoden (WS 2005/06). Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Universität Wien

» Hampl S. (2003). Management braucht Intuition. Die Notwendigkeit eines neuen Denkstils in der Führungsforschung - eine neurowissenschaftliche Begründung. Diplomarbeit

Univ.-Ass. MMag. Dr. Stefan Hampl