Aktuelles Seminar der SFU Weiterbildungsakademie

Fachpersonen in allen helfenden Berufen sind in ihrem täglichen Kontakt mit Menschen immer wieder Situationen ausgesetzt, in denen sie es mit Problemen zu tun haben, die auf psychische Störungen zurückzuführen sind. Die am meisten verbreitete psychische Störung ist die Depression, die sich in vielerlei, manchmal auch subtil versteckten Formen zeigen kann. Es ist wichtig, depressive Störungen zu erkennen, ihren Schweregrad zu bestimmen, im Kontakt mit depressiven Menschen sich adäquat zu verhalten und die richtigen Vorgehensweisen je nach Problemlage zu finden.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Was ist eine Depression?
  • Welche Formen und Schweregrade der Depression gibt es?
  • Burn-Out – die moderne Form der Depression
  • Wie unterscheiden sich normale und abnormale Trauerreaktionen von depressiven Störungen?
  • Wie reden wir mit einem depressiven Menschen? Welche typischen Kommunikationsfallen gibt es?
  • Wann ist Psychotherapie angezeigt, wann Pharmakotherapie?
  • Depression als Krankheit einer leistungsfixierten Gesellschaft

Referent

Dr. phil. Markus Fäh

Kontakt

Sigmund Freud PrivatUniversität
Weiterbildungsakademie
Campus Prater, Freudplatz 1 (Raum 6.002) 1020 Wien
Tel: +43 1 90 500 70 1555
Email: weiterbildung@sfu.ac.at
Web: https://weiterbildungsakademie.sfu.ac.at

Anmeldung

https://weiterbildungsakademie.co.at/anmeldung/1626206557839