Sozialkompetenz ist Selbstkompetenz

Das Führungsverhalten hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit und Produktivität von MitarbeiterInnen. Doch die eigene Persönlichkeit kann nicht an der Garderobe des Büros abgegeben werden. »Gesundes Führen« setzt Wissen über die eigene Persönlichkeit voraus. Denn nur wer sich selbst kennt, kann auch andere verstehen.

›Gesundes Führen‹ beginnt bei der Vorbildfunktion im Umgang mit sich selbst und der Identifikation von persönlichen Verhaltensweisen. Der Universitätslehrgang ›Psychosoziale Kompetenz in der Wirtschaft‹ zielt darauf ab, Führungskräfte für die Dimensionen einer gesunden psychosozial orientierten Führung zu sensibilisieren.

Universitätslehrganglehrgang ›Psychosoziale Kompetenz in der Wirtschaft‹ 2020

>>ACHTUNG<<
Modul 1 vom 17.02. ist ausgebucht! Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es einen zweiten Termin, um Modul 1 nachzuholen, und zwar am 27. und 28.04.2020. So ist auch ein Einstieg mit Modul 2 im März möglich.

› Nächster Lehrgangsstart: 17.02.2020
› 50% Preisermäßigung für SFU-Studierende
› 25% Preisermäßigung für SFU-Alumni

Inhalte

Die schnelllebige und leistungsorientierte Arbeitswelt von heute fordert es ständig »on top« zu sein, oftmals auf Kosten einzelner Individuen in Unternehmen. Dieser Lehrgang hat es sich zum Ziel gesetzt, Personen für »gesundes Führen« zu sensibilisieren, vermittelt auf mehreren Ebenen Skills im Umgang mit psychisch belasteten MitarbeiterInnen sowie KollegInnen und trägt zur langfristigen Verbesserung des Selbst- und Gesundheitsmanagements bei.

Schwerpunkte

  • Reflexion des Führungsalltags in der Gruppe
  • Widerstandskraft und Resilienz verstehen und nutzen
  • Burnoutprävention
  • Sucht am Arbeitsplatz – Schulung hinsichtlich Früherkennung und Gesprächsführung
  • Krisenkommunikation
  • Positive Leadership
  • MitarbeiterInnebefragung
  • Psychopharmaka und Arbeitsfähigkeit
  • Gesundheitsprävention
  • Salutogenes Unternehmen

Was nehme ich mit?

  • Wissen über mein eigenes Führungsverhalten
  • Einen sensibilisierten Blick für psychische Belastungen der MitarbeiterInnen
  • Praktische Werkzeuge und Methoden zur Bewältigung von Krisensituationen
  • Sichere Kommunikation in unsicheren Zeiten – adäquate Gesprächsführung
  • Verbessertes betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Know-how über Arbeitsgenerationen, deren Bedürfnisse und Erwartungen
  • Skills für den Führungsalltag

Zielgruppe

Führungskräfte, PersonalistInnen, Betriebsräte, Coaches, ProjektleiterInnen, UnternehmensberaterInnen, ArbeitspsychologInnen, ArbeitsmedizinerInnen

Die TeilnehmerInnen sollen nach Abschluss des Lehrgangs in der Lage sein, Krisensituationen und psychische Belastungen bei MitarbeiterInnen frühzeitig zu erkennen und produktiv zu lösen. Der theoretische sowie der praktische Input wird dabei durch namhafte ExpertInnen aus Praxis und Wissenschaft vermittelt.

Kosten

Gesamter Lehrgang: € 3.500,-
inkl. Seminarunterlagen und Pausenverpflegung, exkl. Zertifizierung
Maximal drei Module einzeln buchbar!
50% Preisermäßigung für SFU-Studierende
› 25% Preisermäßigung für SFU-Alumni

Abschluss

Zertifizierung zur ›Fachkraft für Psychosoziale Kompetenz in der Wirtschaft‹ durch die Sigmund Freud PrivatUniversität.

Anfragen & Anmeldungen

Dr.in Monika Spiegel
E-Mail: wirtschaft@sfu.ac.at
Mobil: +43 664 281 91 07

Wir freuen uns über Ihr Interesse!