Mi02. NovAntrittsvorlesung von Univ.-Prof. DDr. Kurt GreinerMittwoch, 02. November 2016, 18:00  Termin in Kalender eintragen

Herr Univ. Doz. DDr. Kurt Greiner wurde am 02. November 2016 zum Universitätsprofessor im Bereich Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund Freud Privatuniversität ernannt.

Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich zu DDr. Greiner’s Antrittsvorlesung:

POPPERS ATTACKE

Inwiefern Karl Poppers Attacke gegen Psychoanalyse und Individualpsychologie für die Wissenschaftlichkeit dieser beiden psychotherapeutischen Disziplinen spricht

antrittsvorlesung_prof-greiner

Abstract

In persönlichen Gesprächen mit Psychoanalytiker/Innen unterschiedlichster Provenienz wird u.a. immer wieder deutlich, dass nach wie vor große Ungewissheit über die Wissenschafts-Art psychoanalytischer Aktivitäten herrscht. Diese methodologische Unklarheit hängt nicht zuletzt mit dem Wiener Philosophen Karl R. Popper (1902-1994) zusammen, der vor knapp 100 Jahren die damals noch blutjungen psychodynamischen/tiefenpsychologischen Wissenschaftskulturen Psychoanalyse (nach S. Freud) und Individualpsychologie (nach A. Adler) mit nachhaltiger Wirkung vernichtend kritisierte, indem er deren „scheinwissenschaftlichen“ Charakter zu entlarven beanspruchte. Im Rahmen dieser Vorlesung soll dargelegt werden, unter welchen Bedingungen und in welcher Weise die von Popper zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelten wissenschaftstheoretischen Argumente gegen heute, im frühen 21. Jahrhundert, gerade für die Wissenschaftlichkeit der ersten beiden psychoanalytischen Schulen sprechen.

Die Vorlesung findet am Mittwoch 02.11.2016, ab 18:00 Uhr, im Raum 2002 an der Sigmund Freud PrivatUniversität, Freudplatz 1, 1020 Wien, statt.

Univ.-Prof. DDr. Kurt Greiner