Buchpräsentation und Gespräch: Rainer Gross stellt sein Buch
„Heimat. Gemischte Gefühle“ vor

Der Buchautor diskutiert mit Martin Poltrum und dem Publikum über Psychodynamik und Genese unserer inneren Bilder von Heimat.

Wann: Mittwoch 30. Oktober 2019, 19.00 – 21.00 Uhr

Wo: Sigmund Freud PrivatUniversität Wien, 2. Stock, Raum 2002, Freudplatz 1, 1020 Wien

EINTRITT FREI!

Heimat, Heimatland, sich daheim fühlen – diese Worte evozieren intensive Emotionen zwischen Ressentiment und Sehnsucht, doch sind sie auch zu politischen Kampfbegriffen geworden.

Dieses Buch bietet einen fundierten psychoanalytischen Diskussionsbeitrag zur Frage, wie und wodurch unsere inneren Bilder von Heimat geprägt werden. Der soziologische Blick von außen fokussiert die Frage nach der Funktion von Heimat für individuelle und nationale Identitätsbildung. Deren oft unbewusste Voraussetzungen – so Gross’ These – liegen primär in der Psychodynamik und Genese von »Heimat-Gefühlen« im Spannungsfeld zwischen vorgegebener Herkunft und selbstgewählten Sehnsuchtsorten der Ankunft, zwischen Idealisierung eines verlorenen Paradieses und utopischer Verklärung der Sehnsuchtsorte, zwischen Kollektivpsychologie und individueller Biografie.

Rainer Gross:
Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin, Psychotherapeut, Psychoanalytiker (Mitglied der WPV/IPA). Nach 35 Jahren Tätigkeit als Sozialpsychiater (davon zuletzt 18 Jahre als Chefarzt in Hollabrunn) jetzt in privater Praxis in Wien (Psychotherapie, Psychoanalysen, Supervision).

 

Rainer Gross

Heimat: Gemischte Gefühle
Zur Dynamik innerer Bilder

Verlag Vandenhoeck & Ruprecht, 2019
ISBN 978-3-525-40491-1

Link zum Buch