Vortrag: Subsidiärer Flüchtlingsschutz auf menschenrechtlicher Grundlage
Jürgen Bast, Justus-Liebig-Universität Gießen

Montag, 13. Mai 2019
Beginn: 17:30
Ort: AK Bürogebäude
Plößlgasse Nr. 2 (Dachgeschoß)
1040 Wien

ANMELDUNG
Wir ersuchen um Ihre Anmeldung bis 02. Mai 2019 per E-Mail: am@akwien.at
Der Besuch dieser Veranstaltung ist kostenlos!

Download:Einladung (pdf)

Welche Personen ein Recht auf Asyl in Europa haben, wird heute weitgehend durch die Gesetzgebung der EU vorgegeben. Jürgen Bast wird sich in seinem Vortrag mit dem Konzept des „subsidiären Schutzes“ in der Asylstatusrichtlinie der EU auseinandersetzen, das den Flüchtlingsbegriff der Genfer Flüchtlingskonvention ergänzt und den Kreis der Schutzberechtigten erweitert. Erörtert wird, in welchem Umfang für die EU-Mitgliedstaaten noch Raum bleibt, zwischen verschiedenen Flüchtlingsgruppen zu unterscheiden, etwa beim Recht auf Familienzusammenführung.

Begrüßung:
Alice Kundtner, Arbeiterkammer Wien
Konrad Lachmayer, Sigmund Freud Privatuniversität

Vortrag
Subsidiärer Flüchtlingsschutz auf menschenrechtlicher Grundlage
Jürgen Bast, Justus-Liebig-Universität Gießen

Anschließend Diskussion. Im Anschluss Ausklang bei Wein und Brötchen

Moderation:
Johannes Peyrl, Arbeiterkammer Wien

VERANSTALTERINNEN
Kammer für Arbeiter und Angestellte für Wien, Abteilung Arbeitsmarkt und Integration
In Kooperation mit der Sigmund Freud Privatuniversität (SFU), Wien, und dem juridikum – zeitschrift für kritik | recht | gesellschaft

 

 

Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
Fakultät für Rechtswissenschaften

Freudplatz 1
A – 1020 Vienna
E-Mail: jus@sfu.ac.at
Web: https://jus.sfu.ac.at/de/