Di10. MrzJUS | IGKK/IACPIL Vortragsreihe – Das IPRG nach 40 JahrenDienstag, 10. März 2020, 17:00  Termin in Kalender eintragen

Vortragsreihe – Das IPRG nach 40 Jahren

Am 11.12.2019 und am 23.01.2020 finden die ersten beiden Einheiten der Vortragsreihe zum Internationalen Privatrechtsgesetz der IGKK (igkk.org) statt. Am 11.12.2019 tragen im Hörsaal U13 am Juridicum, unter der Moderation von LStA Mag. Verena Cap (Justizministerium), Univ.-Prof. i.R. Dr. Bea Verschraegen (Universität Wien), Thomas John ACIArb (Haager Konferenz) und Prof. Dr. Fabienne Jault-Seseke (Université de Versailles) zu den Themen, Aufenthaltsprivileg im IPR, Technologisierung des IPR und Kinderehen vor.

 

Kommende Termine und Themen:

10.03.2020 | Herausforderungen für das internationale Gesellschafts- und Sachenrecht

02.04.2020 | Methodische Fragen im IPRG

29.04.2020 | Der Grundsatz der stärksten Beziehung

Anmeldungen erbeten unter: office@igkk.org

 

Programm im Detail:

10. März 2020| Herausforderungen für das internationale Gesellschafts- und Sachenrecht

Ort: WU LC Galarie LCo.04 (Welthandelsplatz 1, 1020 Wien)

17:00 Einführung (Florian Heindler, Sigmund Freud Privatuniversität Wien)
17:15 Die Sitztheorie im internationalen Gesellschaftsrecht (Thomas Bachner, WU Wien)
Diskussion
Pause
18:15 Herausforderungen des internationalen Sachenrechts (Leander Loacker, Universität Zürich)
18:45 lex rei sitae reloaded (Caroline Rupp, Universität Würzburg)
Diskussion
Lageplan

 

02. April 2020| Methodische Fragen im IPRG

Ort: SFU, Freudplatz 3, 1020 Wien

17:00 Einführung (Walter Doralt, Universität Graz)
17:15 Die Methode des IPR für den innereuropäischen Rechtsraum – Gedanken über Tatbestand und Rechtsfolge der Kollisionsnorm (Axel Flessner, Humboldt-Universität zu Berlin)
Diskussion
Pause
18:30 Die Rechtswahl: Ausgewählte Fragen nach österreichischem, europäischem und transnationalem Kollisionsrecht (Helmut Heiss, Universität Zürich)
19:00 Die Qualifikation einst und heute. Ein Rückblick auf die Entwicklung einer kollisionsrechtlichen Methodologie (Judith Schacherreiter, KNOETZL HAUGENEDER NETAL Rechtsanwälte)
Diskussion
Lageplan

 

29. April 2020| Der Grundsatz der stärksten Beziehung

Ort: WU LC Galerie LCo.04 (Welthandelsplatz 1, 1020 Wien)

17:30 Einführung (Gerte Reichelt, Universität Wien)
17:45 Der Grundsatz der stärksten Beziehung aus rechtsvergleichender Sicht (Andreas Schwartze, Universität Innsbruck)
18:15 Der Grundsatz der stärksten Beziehung – damals und heute (Martina Melcher, Universität Graz)
Diskussion
Lageplan

 


Vergangene Termine und Themen:

25. Februar 2020 | Das IPRG und die Brüche zum EU Kollisionsrecht

Ort: SFU, Freudplatz 3, 1020 Wien

17:00 Einführung (Robert Fucik, Bundesministerium für Justiz)
17:15 Die erblasste Schöne „IPRG“ und die Herausforderungen der Zukunft: von der passiv Zurückweichenden zur aktiven Gestalterin? (Brigitta Lurger, Universität Graz)
17:45 Coordination between European and National PIL: Need for a Reform? (Andrea Bonomi, Universität Lausanne)
Diskussion
19:00 Was tun im Recht der grenzüberschreitenden Mobiliarsicherheiten? Rechtswahlfreiheit eröffnen, Optionales Instrument, Anerkennung iSv OGH 3 Ob 249/18s oder doch wieder Durchsetzung nationaler Publizitätsanforderungen? (Wolfgang Faber, Universität Salzburg)
Diskussion
Lageplan

 

11. Dezember 2019 | Das IPRG im Lichte gesellschaftspolitischer Entwicklungen

Ort: Juridicum U13 (Schottenbastei 10-16, 1010 Wien)

17:00 Einführung (Verena Cap, Bundesministerium für Justiz)
17:15 Vom Staatsbürgerschafts- zum Aufenthaltsprivileg im internationalen Familienrecht (Bea Verschraegen, Universität Wien)
Diskussion
Pause
18:30 Die Anknüpfungspunkte im IPRG im Lichte neuer Technologien (Thomas John, HCCH)
19:00 Kinderehen im internationalen Kontext (Fabienne Jault-Seseke, Université de Versailles)
Diskussion
Lageplan

 

23. Jänner 2020 | Das Zusammenspiel von internationalem Zivilverfahrensrecht und IPRG 

Ort: Juridicum SEM 51 (Schottenbastei 10-16, 1010 Wien)

17:30 Einführung Herbert Pimmer, Universität Wien
17:45 Zusammenspiel von IZVR und IPR im Familienrecht Edwin Gitschthaler, OGH
18:15 Zusammenspiel von IZVR und IPR im Erbrecht Ena-Marlis Bajons, Universität Wien
Diskussion
Lageplan