Gemeinsam mit dem Verein Safersurfing und dem Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP) lädt das Institut für Verhaltenssüchte der Sigmund Freud PrivatUniversität zum Online-Panel „Pornografie & Cyber-Grooming– eine Herausforderung für den Kinder- und Jugendschutz“ ein.

Dienstag, 4. Mai 2021, 9-11 Uhr, ONLINE via ZOOM

Bei Interesse ersuchen wir um Anmeldung per E-Mail an verhaltenssucht@sfu.ac.at oder direkt bei Safersurfing. Ein Zugangslink wird nach Anmeldung übermittelt.

Durch den immer früheren Zugang zu Smartphone und Internet werden Kinder und Jugendliche sehr früh und oft ungewollt mit Pornografie konfrontiert. Kinder können dadurch verstört und traumatisiert werden, bleiben mit der Verarbeitung dieser Inhalte aber oft allein. Eine von SOS-Kinderdorf beauftragte Studie zeigte, dass fast 30 Prozent aller Kinder und Jugendlichen von sexueller Gewalt im Internet betroffen sind. – Cyber-Grooming bezeichnet dabei eine besondere Form der sexuellen Belästigung im Internet mit der Absicht, sexuellen Missbrauch online oder offline anzubahnen. Missbrauchsmaterial findet sich darüber hinaus nicht mehr nur im Darkweb, sondern auch auf frei zugänglichen Pornoseiten oder Social-Media-Plattformen. – Hinter Kinderpornografie steht immer sexueller Missbrauch von Kindern.

Was können wir tun, um Kinder- und Jugendliche vor Kontakt mit Pornografie und vor sexuellen Übergriffen zu schützen?

Es diskutieren:

  • Prof. Dr. Jakob M. Pastötter, M.A., Sexualwissenschaftler, Kulturanthropologe und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung
  • Univ.-Prof. Dr. Paul Plener, MHBA, Leitung Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, AKH Wien
  • Dipl. Psychologin Tabea Freitag, Gründerin und Co-Leiterin von return-Fachstelle Mediensucht in Hannover
  • Chefinspektor Jürgen Ungerböck, Leiter des Referats „Sexualstraftaten und Kinderpornografie“, Bundeskriminalamt
  • Gruppeninspektor Tom Gobec, Kriminalprävention und Opferhilfe, Bundeskriminalamt
  • Claudia Plakolm, Nationalratsabgeordnete und Jugendsprecherin der ÖVP
  • Katharina Bracher, Investigative Journalistin der NZZ

Moderation: Dr. Maria Harmer, Redakteurin im ORF-Hörfunk in den Abteilungen Religion, Wissenschaft und aktueller Dienst

Die Paneldiskussion wird für Weiterbildungen aufgezeichnet. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Dr. Dominik Batthyány
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
Leitung Institut für Verhaltenssüchte
Campus Prater, Freudplatz 1, A-1020 Wien
dominik.batthyany@sfu.ac.at