Vortrag des Instituts für Verhaltenssüchte: Was macht ein „gutes“ Spiel aus?
Antworten der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von digitalen Spielen (BuPP.at)
– mit ORev. Mag. Gerhard Pölsterl, Leiter der BuPP

Digitale Spiele sind fester Bestandteil der heutigen (Jugend-) Kultur und bieten viele Interaktionsmöglichkeiten und Förderpotentiale, was dem klassischen Bild vom „Nerd“ widerspricht. Bezugspersonen haben nun die Aufgabe, eine offene Auseinandersetzung mit dem Thema zu finden, Potentiale und mögliche Risiken abzuschätzen. Hierbei unterstützt die Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von digitalen Spielen (BuPP.at) Informationssuchende mit hilfreichen Angaben zu Spielen und weiteren Hintergrundinformationen.

— Doch warum geht Österreich den besonderen Weg der Positivprädikatisierung?
— Welche Rolle spielt der Jugendschutz hierzulande?
— Was macht ein „gutes“ Spiel aus?
— Wie kommt eine Spieleempfehlung durch die BuPP zustande?
— Welche weiteren Projekte und Angebote rund um digitale Spiele hängen mit der Arbeit der BuPP zusammen?

Gerhard Pölsterl ist seit 2015 als Fachreferent für Medienpädagogik der Abteilung Jugendpolitik des Bundeskanzleramtes tätig. Dabei leitet er die „Medien-Jugend-Info“, sowie die „Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von digitalen Spielen“ und zeichnet sich für die internationale wissenschaftliche“ Fachtagung Future and Reality of Gaming“ (frogvienna.at) verantwortlich.

Zeit: Dienstag, 12. Juni 2018, 19:30 Uhr
Ort: Sigmund Freud PrivatUniversität, Freudplatz 1 / Messestraße 1, 1020 Wien

Fortbildungspunkte:
2 EH durch den ÖBVP (Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie) eingereicht
2 EH durch den BÖP (Berufsverband Österreichischer PsychologInnen)

Window of Opportunity:
Studierende können sich 2 Punkte anrechnen lassen.

Dies ist eine Fortbildungsveranstaltung bei freiem Eintritt.
Wir ersuchen Sie um kurze Anmeldung unter: verhaltenssucht@sfu.ac.at

Auf Ihr Kommen freut sich,

Dr. Dominik Batthyány
Institutsleitung, Institut für Verhaltenssüchte
Fakultät für Psychotherapiewissenschaft
Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
Freudplatz 1, 1020 Wien
Mail: verhaltenssucht@sfu.ac.at
Web: https://sfu.ac.at/verhaltenssucht