Auftakt zum Abschluss des ersten Jahrgangs des Masterstudiums

Am 22. Juni 2021 fand die erste Abschlussprüfung im Masterstudiengang der Fakultät für Rechtswissenschaften statt: wir gratulieren Frau Christina Hollenstein, unserer ersten Master-Absolventin an der SFU Fakultät für Rechtswissenschaften, zum erfolgreichen Studienabschluss. Frau Hollenstein hat ihr Masterstudium mit einer Arbeit über das Thema „Ein Vergleich zwischen den in Österreich und Liechtenstein bestehenden Rechtsformen in Hinblick auf die Rechte des Stiftungsbegünstigten“ gekrönt. Die Betreuung erfolgte durch Ass.-Prof. Dr. Florian Heindler.

Christina Hollenstein in einem Kurzinterview zu Ihrem Jus Studium an der SFU:

Bitte erzählen Sie uns von Ihren persönlichen Erfahrungen mit dem Studium selbst. Zum Beispiel: gibt es besondere Merkmale des Studiums an der SFU, weswegen Sie es weiterempfehlen würden? Gibt es etwas, das Sie für künftige Studierende hervorheben möchten?

CH: An dem Studienkonzept der SFU gefällt mir ausgesprochen gut, dass die Teilnehmerzahlen in den jeweiligen Lehrveranstaltungen klein gehalten werden und somit ein reger persönlicher Kontakt und Austausch mit den Dozenten stattfindet . Viele der Dozentinnen und Dozenten, welche an der Fakultät lehren, stammen aus der Praxis und repräsentieren dabei fast sämtliche Berufe der Juristerei. Genau aufgrund dieser Tatsache, ist das Jus-Studium an der SFU nicht nur ein theoretisches sondern vielmehr ein sehr spannendes praxisorientiertes Studium. Die vermittelten Lerninhalte beschäftigen sich neben den klassischen Studienwerken auch mit interessanten Praxisbeispielen und dazu passenden Übungen wie bspw das Verfassen von Verträgen und Schriftsätzen. Den Studentinnen und Studenten der SFU wird ein praxisnahes, spannendes und abwechslungsreiches Studium geboten wobei eins gewiss ist, Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf.

Wie haben Sie die persönliche Betreuung im Studium und speziell während der Masterabeit erlebt?

CH: Ich möchte mich ganz herzlich bei meinem Betreuer, Herrn Ass.-Prof. Dr. Florian Heindler, für seine Bemühungen, die großartige Unterstützung und die wertvollen Feedbacks, welche meine Untersuchung wesentlich gefördert haben, bedanken. Des weiteren gilt mein Dank auch meiner Studiengangsleiterin und Vizedekanin Frau Univ.-Prof. Dr. Diana zu Hohenlohe für die tolle Organisation des Studienganges und für ihre Hilfsbereitschaft während des gesamten Studiums. Sie hatte immer ein offenes Ohr für die Anliegen und Probleme ihrer Studentinnen und Studenten.
Zusätzlich möchte ich mich noch bei der gesamten Fakultätsleitung, meinem Zweitgutachter, allen Lehrenden und dem Studienservicecenter bedanken. Sie alle waren stets bemüht, mir sowie meinen Kommilitoninnen und Kommilitonen ein spannendes und wissensreiches Studium zu ermöglichen.

Erzählen Sie uns von Ihren Plänen für die Zukunft?

CH: Nun, da ich mein Studium erfolgreich absolviert habe, werde ich zunächst im Herbst das Gerichtsjahr beginnen. Im Rahmen meiner Masterarbeit habe ich mich mit dem Stiftungswesen auseinandergesetzt und zukünftig könnte ich mir eine Tätigkeit, die sich mit jenem oder auch benachbarten Gebieten auseinandersetzt, sehr gut vorstellen. Des weiteren plane ich in den kommenden Monaten mit einem Doktoratstudium zu beginnen.

Wir wünschen alles Gute für Ihre private und berufliche Zukunft!