Seminar zum Thema „Datenschutz für freiberufliche Angehörige von Gesundheitsberufen“
am 24.04.2018 von 17:00–21:00 Uhr

Sind Sie schon für die EU-Datenschutzgrundverordnung gerüstet? Ab 25. Mai 2018 ist der neue Standard des Datenschutzregimes unbedingt einzuhalten! Die neuen gesetzlichen Regelungen schaffen zahlreiche Anforderungen in Bezug auf Datenverarbeitung. Berufsangehörige, die Gesundheitsdaten speichern und Behandlungsabläufe dokumentieren, sind besonders betroffen.

Die SFU veranstaltet aus aktuellem Anlass ein Seminar zum Thema Datenschutz für niedergelassene Ärztinnen/Ärzte, Psychologinnen/Psychologen und Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten. Das Seminar vermittelt neben Basiswissen zur Datenschutzgrundverordnung vor allem zahlreiche Tipps für die Praxis, sodass Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Überprüfung durch die Datenschutzbehörde gelassen entgegen sehen können.

Folgende Fragen sollen beantwortet werden:
— Wie ist mit Datenbeständen umzugehen?
— Wie erstelle ich ein Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten?
— Was muss ein Datenschutzkonzept beinhalten?
— Brauche ich einen Datenschutzbeauftragten?
— Wie wahre ich die Informationspflicht und das Auskunftsrecht?
— Wie gestalte ich Verträge und Formulare datenschutzkonform?
— Welche Besonderheiten ergeben sich hinsichtlich der Forschung?

Wo?
Sigmund Freud PrivatUniversität, Freudplatz 1, 1020 Wien

Wann?
24.04.2018, 17:00–21:00 Uhr

Wer?
Institut Psyche und Wirtschaft in Kooperation mit der Fakultät für Rechtswissenschaften

Vortragende:
Mag.a Tanja Pfleger (Rechtsexpertin im Gesundheitsbereich)

Kosten:
170 € (→ 50% Ermäßigung für SFU-Studierende, 30% Ermäßigung für SFU-AbsolventInnen)

Wir ersuchen um Anmeldung unter:wirtschaft@sfu.ac.at

Auf Ihr Kommen freut sich
Dr.iⁿ Monika Spiegel

Download: Veranstaltungsdetails 24.04.2018.pdf

Institut Psyche und Wirtschaft
Sigmund Freud Privatuniversität Wien, Campus Prater
Freudplatz 1, 1020 Wien
Web | Facebook